40 Jahre Nikolausaktion der Kolpingsfamilie Kösching

10. Dezember 2012

Seit nunmehr 40 Jahren besuchen die Nikoläuse der KF Kösching die Kinder.
Ins Leben gerufen wurde die Aktion 1973 von Kaplan Josef Schütte und von Franz Heckl.

1973 startete man mit einem Nikolausgewand und einem alten Meßgewand. Da die Zahl der Anmeldungen stetig stieg, war die KF gezwungen, gleichzeitig mehrere Nikoläuse und Knechte einzusetzen. Alle notwendigen Kleider wurden von Walburga Heckl, Gerti Krassler und Ilse Deindl selbst geschneidert.
Heuer kamen 7 Nikoläuse, jeweils begleitet vom Knecht Ruprecht zum Einsatz.
Ein großer Dank gilt den Kindergärten, die die Einladungen an die Kinder verteilen und Terminlisten auslegen, in denen sich die Familien, die den Besuch des Nikolauses wünschen, eintragen können.
Der Besuch des Nikolauses ist grundsätzlich kostenlos. Spenden werden aber gerne angenommen und an Kinderhilfswerke und Waisenhäuser auf der ganzen Welt verteilt. Ein geringer Teil verbleibt bei den Jungkolpinggruppen in Kösching.
Allein in den letzten 5 Jahren konnten so über 7.000.- Euro einem guten Zweck zugeführt werden.