Diözesan-Kegelturnier 2017 in Regensburg

3. Juli 2017

Am Samstag, 1.7.2017 fand auf den Bahnen des Bischofshofs in Regensburg wieder die Diözesanmeisterschaft im Kegeln statt, die im zweijährigen Rhythmus ausgetragen wird.Trotz zahlreicher Straßensperrungen rund um das nahegelegene Dörnberg-Arreal fanden alle Teilnehmer pünktlich den Weg zum Veranstaltungsort.

 

Bild: die Sieger in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben mit Organisationsleiter Helmut Götz (r.)

 

Zur diesjährigen Meisterschaft hatten sich insgesamt 11 Mannschaften angemeldet, die in 5 Herren und 5 Damenmannschaften eingeteilt wurden. Eine Mannschaft nahm außer Konkurrenz am Wettbewerb teil.
Jede Mannschaft bestand aus 5 Startern, wobei jeder Teilnehmer 25 Schub in die vollen und 25 Schub ins Abräumen zu absolvieren hatte. Nach spannenden Spiel stand am Schluss die KF Kösching bei den Herren und die KF Dingolfing bei den Damen als Sieger fest.
Den Titel des Diözesanmeisters sicherte sich Adolf Graf von der KF Neunburg v.W und Maritta Kuttenhofer von der KF Dingolfing wurde Titelträgerin bei den Damen. Für die Einzelsieger standen schöne Pokale zur Verfügung und für die Manschaftssieger gab es Pokale in Form von Brotzeitkörben.
Als Organisator dieser Meisterschaft stand Helmut Götz von der KF Neunburg vorm Wald dankenswerter Weise zur Verfügung. Diözesansekretär Ludwig Haindl dankte im Namen des Diözesanverbandes allen Kolping-Keglern und Keglerinnen für die Teilnahme, besonders auch Organisationsleiter Helmut Götz aus Bodenwöhr und gratulierte den Siegern des Wettbewerbs herzlich. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass diese Veranstaltung in 2 Jahren wieder wie gewohnt stattfinden sollte.