Kolping Grafenwöhr-Sommerfest mit Einweihung neuer Spieltürme

12. Juli 2017

Sommerfest der Kolpingsfamilie – Einweihung der neuen Spieltürme

 

 Die Kinder in Grafenwöhr können sich freuen: Der Kolping-Spielplatz ist um eine Attraktion reicher. Beim diesjährigen Sommerfest der Kolpingsfamilie wurden die neuen Spieltürme von Stadtpfarrer Bernhard Müller eingeweiht. Bevor die Kinder das Spielgerät in Beschlag nahmen, sang der Kolping-Kinderchor das Lied „Füreinander Freunde sein“.

 

 

Die Spielkombination lädt zum Rutschen und Klettern ein, kleinere Kinder können von einer Nestschaukel aus den Himmel beobachten. Andreas Greiner, der Vorsitzende der Kolpingsfamilie bedankte sich bei den rund 20 Helfern – der gemeinsame Aufbau in unzähligen Stunden war ein schönes Zeichen der Verbundenheit und trug auch zur Stärkung der Gemeinschaft bei. Sein besonderer Dank galt dem städtischen Bauhof, Thomas Bernhard für die Erdarbeiten, Josef Neubauer für die Abnahme sowie Hans Pappenberger für die Bereitstellung des Gerüsts und die Mithilfe bei den Betonarbeiten. Durch die Anschaffung der Spieltürme kommen die Erlöse aus dem Kolpingsball der letzten Jahre damit direkt den Kindern zu gute. Nach der Segnung ließ es sich Präses Pfarrer Müller nicht nehmen, als erstes die Rutsche zu testen. Die Kinder konnten weiterhin ihre Geschicklichkeit bei mehreren Spielen wie Angeln, Wasserholen, Ballwerfen und Sackhüpfen etc. testen.

Neben leckeren Kuchen u. Torten gab es zu späterer Stunde auch Grillspezialitäten.  Am Sommerfest der Kolpingsfamilie nahmen gut 100 Mitglieder und eine in Grafenwöhr wohnende Flüchtlingsfamilie teil. Diese ließ es sich nicht nehmen ihren Anteil mit einem leckeren Reisgericht als Abendessen beizusteuern.