Spanischer Neuzugang auch für Lambach

17. Januar 2013

Im Fußball sind derzeit die Spanier groß in Mode.
Diesem Trend konnte sich nun auch das Kolping-Ferienhaus in Lambach nicht mehr länger entziehen:
So konnte am 16. Januar nicht nur der FC Bayern einen spanischen Neuzugang vermelden, auch Diözesanpräses Stefan Wissel bekam an diesem Tag die Nachricht aus der Diözese Speyer, dass ein neuer Ruhestandsgeistlicher, ein gebürtiger Baske,  zugesagt hat, nach Lambach zu kommen.

Somit wird voraussichtlich ab Herbst Pfarrer Xavier Albizuri als Hauspräses nach Lambach kommen und dort wieder wichtige Dienste leisten für das Haus und auch für die Pfarrgemeinde von Lam. Der gebürtige Baske war bisher Pfarrer in der Gemeinde Ottersheim, im Bistum Speyer, und geht ab Herbst offiziell in den Ruhestand.
Für das Ferienhaus ist es sehr wichtig, wieder einen Ruhestandsgeistlichen zu bekommen, weil der bisherige Hauspräses Pfarrer BGR Norbert Bachus ab Februar nach über 10 Jahren in Lambach wieder in seine Heimatgemeinde nach Neu-Isenburg zurückkehren wird. Norbert Bachus wird bereits am 27. Januar in Lambach offiziell verabschiedet.

Durch die Zusage von Pfarrer Albizuri kann dann wieder jeden Sonntag um 9.30 h ein Gottesdienst in der Hauskapelle von Lambach stattfinden, zu dem immer viele Hausgäste aber auch Gläubige aus Lam kommen (Norbert Bachus: „Ich habe hier an den Sonntagen oft mehr Gottesdienst-Besucher als manche Pfarrer in ihren Gemeinden!“).  Zudem kann ein Hausgeistlicher auch wichtige Dienste für die Hausgäste und anwesenden Gruppen übernehmen oder auch Vertretungsaufgaben in der Pfarrgemeinde Lam.  Auch Ortspfarrer Ambros Trummer wird sich über die Zusage  von Pfarrer Albizuri freuen.

Lieber Xavier – wir freuen uns und sind dankbar,  dass du dich bereit erklärt hast,  zu uns nach Lambach zu kommen:
„Bienvenido y muchas gracias!“