Bezirk Kelheim wählt Brigitte Haltmayer zur neuen Vorsitzenden

7. Dezember 2017

BV Kelheim
Brigitte Haltmayer von der KF Rohr wurde bei der Bezirksversammlung einstimmig zur neuen Bezirksvorsitzenden gewählt. Amtsvorgänger Josef Sander aus Abensberg, wurde im März 2017 zum Diözesanvorsitzenden gewählt. Er kandidierte nach 18 Jahren an der Spitze des Bezirksverbandes nicht mehr.

 

Foto v.l. Karl-Dieter Schmidt, Brigitte Haltmayer, Josef Sander
und Wolfgang Stowasser

 

 

Die neue Bezirksvorsitzende, Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt und Bezirkspräses Wolfgang Stowasser dankten Josef Sander für seinen 18-jährigen engagierten Einsatz von 1999 bis 2017 an der Spitze dieses gut funktionierenden Bezirks. Als Zeichen des Dankes überreichten sie an Sander einen Ehrenteller des Bezirksverbandes. Dem BV Kelheim gehören die Kolpingsfamilien Abensberg, Altmannstein, Kelheim, Kösching, Langquaid, Neustadt, Pförring, Riedenburg, Siegenburg und Rohr mit über 1600 Mitglieder an.
Bei der Versammlung stellte sich der neue Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt aus Regenburg vor. Er lernte Kolping bereits in seiner Jugend kennen in seiner Heimatpfarrei Pressath und war seither auch in verschiedenen ehren- und hauptamtlichen Aufgaben für Kolping tätig. „Ich habe Kolping immer im Herzen gehabt!“ so Karl-Dieter Schmidt.

Die neue Bezirksvorsitzende Brigitte Haltmayer bringt viel Erfahrung ein in ihr Amt, war sie soch bereits Schriftführerin von 1981 bis 1999 und stellv. Bezirksvorsitzende von 1999 bis 2017. Diözesanpräses Schmidt, Bezirkspräses Stowasser und der Diözesanvorsitzende Sander dankten ihr für die Übernahme des Amtes und wünschten viel Erfolg.
Die Vorstandschaft komplettieren Franz Heckl als 2. Vorsitzender und Schriftührer, Helmut Brunner als Kassier, Roland Igl als Beisitzer für Kultur- und Freizeitaktivitäten sowie Bezirkspräses Wolfgang Stowasser aus Altmannstein.

In seinem Rechenschaftsbericht ging Sander auf die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres ein, das in der Arbeitstagung in Abensberg, dem Kegelturnier, dem Bezirkskreuzweg in Rohr, der Bezirkswallfahrt Altmannstein, der Besichtigung des Altkleiderpartners der Fa. Wittmann in Geisenhausen und der Teilnahme an der Diözesan-Wallfahrt auf den Fahrenberg ihre Höhepunkte hatte. Kulturreferent Roland Igl berichtete über die Bezirkskegelmeisterschaft und stellte heraus, dass das Herrenteam der Kolpingsfamilie Kösching den begehrten Titel des Diözesanmeisters 2017 erringen konnte.
Jugendleiterin Sabrina Schauer aus Siegenburg konnte über schöne und gut angenommene Veranstaltungen der Kolpingjugend vom Hüttenwochenende über die Teilnahme an Jugendvespern bis hin zur Schlauchboottour berichten.