Brücken bauen:Kolping Regensburg besucht Kolping-Projekt in Prag

22. Juli 2014

Kolping-Brücken zum Nachbarland: Beim Katholikentag in Regensburg stellte Kolping-Tschechien sein Projekt des Frauenhauses in Prag vor. Bereits vor 3 Jahren hatte eine Kolping-Reisegruppe aus Regensburg bei der Europa-Fahrt für Vorstände dieses Projekt besucht. Frauenhaus-Prag-HP

Nach diesen ersten Kontakten und Begegnungen reisten nun auch Mitglieder des Diözesanvorstandes, darunter auch Diözesanpräses Stefan Wissel und Diözesanvorsitzender Heinz Süss nach Prag, um dem Kolping-Frauenhaus einen Besuch abzustatten und das Projekt vor Ort kennenzulernen. Die Leiterin des Frauenhauses, Jana Zemanova, auch Mitbegründerin des Kolpingwerkes in Tschechien nach der Wende,  erklärte den Regensburgern die Rahmenbedingungen des Projektes und die Situation der Frauen, die hier Unterkunft finden. Das Projekt Kolping-Frauenhaus in Prag kann heuer im August auf 20 Jahre seines Bestehens zurückblicken. Es ist eines von insgesamt 5 Frauenhäusern in Prag.
Im Kolping-Frauenhaus finden Frauen mit ihren Kindern eine Bleibe, die sich meist in einer sozial-wirtschaftlichen Notsituation befinden, oft mit schwierigem sozial-familiären Hintergrund. Das Frauenhaus bietet eine Bleibe an für Frauen und ihren Kindern mit mehreren Wohneinheiten mit jeweils Küche, Bad und eigenen Räumen. Etwas 35 Frauen nutzen diese Angebote jährlich. Im Haus gibt es auch sozialpädagogisches Fachpersonal, Psychologen, Fortbildungs- und Freizeitangebote,  sowie Hausmeister und Hauswirtschafterin. Begleitend zum Wohnangebot bietet das Kolping-Frauenhaus auch einen sozialpsychologischen Beratungsdienst an und ambulante Begleitung in Krisensituationen. Jährlich werden dadurch ca. 135 Krisen-Fälle begleitet. Die Finanzierung des Projektes setzt sich aus staatlichen, kommunalen aber auch vielen privaten Spendern und Stiftungen zusammen, ein großer Teil kommt auch vom Int. Kolpingwerk aus Köln.Spende-HP

Die Regensburger übergaben ebenfalls eine Spende von insgesamt 600,- Euro und haben für die Frauen einen Erholungs- und Genesungsaufenthalt in Lambach angeboten.