Bundesverdienstkreuz für Bezirkspräses Siegfried Schweiger

19. November 2012

BGR,  Studiendirektor i. R. Siegfried Schweiger erhielt aus den Händen der
Regierungspräsidentin Brigitta Brunner das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Der Geistliche , der seit 40 Jahren in der Pfarrei St. Emmeram in Regensburg in  der Seelsorge mitarbeitet, wurde vom Bundespräsidenten vor allem  für den Einsatz als Religionslehrer in der Kerschensteiner Berufsschule und als Präses der Kolpingsfamilie St. Emmeram, sowie als Bezirkspräses der 28 Kolpingsfamilien im Raume Regensburg geehrt.
„Die Jugend liege Schweiger am Herzen, sagte die Regierungspräsidentin.  Schweiger selber sieht die Auszeichnung  auch als Anerkennung  der Arbeit seiner  Wegbegleiter  und Wegbegleiterinnen in seinen Dienstbereichen in Oberviechtach, bei der Katholischen Landjugend, im Kolpingwerk, in der Berufsschule und in der Pfarrei.
Hilfreich könne für alle ein  Text der  Würzburger Synode sein:
„ Es sind die Alltäglichkeiten, die den Weg zu einem gläubig religiösen Leben bahnen: das gemeinsame Mahl, Gespräch, Fest und Feier, Spiel, Umgangsformen, gern gewährte  Vergebung, gelebtes Brauchtum“