Aktuelles

Kolpingwerk Slowenien: Anton Fijauz verstorben

30. April 2012

  • Aktuelles, Internationale Arbeit

 Am 23. April verstarb überraschend das Ehrenmitglieder des Kolpingwerkes Slowenien Anton Fijauz von der Kolpingsfamilie Kamnica bei Maribor. Anton war seit Wiedergründung des Kolpingwerkes in Slowenien nach der politischen Wende die treibende Kraft beim Neuaufbau und der Motor der Kolpingbewegung in Slowenien.  Er kümmerte sich um Neugründungen von Kolpingsfamilien, um Hilfstransporte, er organisierte und machte,…..

Termine Kolpingwerk 2012

30. April 2012

  • Aktuelles

die Osserschützen laden ein: 10 Jahre Herz-Jesu-Kapelle in Lambach Sonntag, 16. Sept. 2012  Europafahrt für Vorstände Ziel: Bratislava, Slowakei Termin: 28. – 30. Sept. 2012 (= neuer Termin) Zielgruppe: Vorstände aus den Kolpingsfamilien des DV Regensburg Inhalte: Kultur und Kolping-Gemeinschaft erleben, Besuch des Stifts Heiligenkreuz, Besuch von Bratislava, Schiffsfahrt auf der Donau, Begegnung mit Kolpingmitgliedern…..

BV Isar: Verantwortlichen-Treffen auf Bezirks-Ebene

30. April 2012

  • Aktuelles

 Bezirksvorsitzender Anton Dürmeyer begrüßte Verantwortliche aus den Kolpingsfamilien des Bezirkes Isar im Kolpinghaus in Vilsbiburg. Es waren Vertreter aus fast allen Kolpingfamilien anwesend. Sein besonderer Gruß galt Bezirkspräses Pfarrer Günter Müller und dem Präses der KF Landshut St. Pius Pfarrer Alfred Wölfl. Mit einem religiösen Impuls stimmte Bezirkspräses Günter Müller die Kolpingmitglieder auf die Versammlung…..

Costa Rica: Kostenlose medizinische Beratung im Kolpinghaus

30. April 2012

  • Aktuelles, Internationale Arbeit

 Im Kolpinghaus San Isidro konnte das Kolpingwerk an einem Tag das Angebot einer kostenlosen Untersuchung und medizinischer Beratung anbieten. Durch den ehrenamtlichen Einsatz einer Ärztin war es möglich, Menschen, die aus finanziellen Gründen sonst keinen Arzt aufsuchen können zu untersuchen. Bei der Untersuchung wurden Diabetes, Bluthochdruck und Kreislauferkrankungen festgestellt. Die Initiative der Kolpingsfamilie fand breite…..