Internationale Arbeit

Peru: neue Kolpingsfamilie gegründet

17. Dezember 2013

  • Internationale Arbeit

Durch die Initiative und Unterstützung von Kolping Regensburg ist am Rande von Lima-Peru, mitten in einer riesigen Favela ein Pfarr- und Sozialzentrum in der Pfarrei Christo de Pachacamila entstanden. Im Umkreis der „Casa Pastoral Regensburg“, ist nun auch eine erste Kolpingsfamilie gegründet worden unter dem Namen: „Kolpingsfamilie Johannes Paul II.“ (Bild) Im Pfarrzentrum selber treffen…..

KF Falkenberg fördert das Projekt „Friedenshaus“

30. Oktober 2013

  • Internationale Arbeit

Bei der Feier zum 200. Geburtstag des Gesellenvaters des Bezirks Tirschenreuth verkaufte die KF Falkenberg sog. „Friedenshäuschen“. Mit der Aktion soll der Frieden weitergegeben werden und zugleich ein Begegnungsprojekt in Antakya (Türkei) unterstützt werden. „Friedenshäuschen“ sind kleine, mit Bildern verzierte Holzhäuschen, entweder zum Verschenken  oder zum Aufstellen für Zuhause. Das Häuschen soll daran erinnern, sich…..

KF Schwandorf: Spende für Namibia

30. Oktober 2013

  • Internationale Arbeit

Im August 2012 waren zwei junge Schwandorfer Kolpingmitglieder in Namibia und haben dort in einer Suppenküche mitgeholfen. Sie haben in einer Veranstaltung mit eindrucksvollen Bildern darüber berichtet. Darauf hin hat die KF Schwandorf 2.000,- Euro für diese Suppenküche  in Katatura, in der Nähe der Hauptstadt Windhoek, gespendet. Nun kam die Nachricht, dass diese Spende gut…..

Kolpinghausbau in Riachinho – Brasilien hat begonnen

9. September 2013

  • Internationale Arbeit

Schon vor einigen Monaten haben die Diözesanverbände Speyer und Regensburg ein gemeinsames Projekt in Brasilien vereinbart: den Bau eines Kolpinghauses für die KF Riachinho im Bundesstaat Tocantins. Nachdem mit Planung, Grundstückkauf und Finanzierung alle Vorbereitungen abgeschlossen sind konnte nun  im August 2013 mit dem Bau des Hauses begonnen werden. Der Bau soll bereits im nächsten…..

Kolpingjugendgruppe aus Slowenien machte Station in Regensburg

4. September 2013

  • Internationale Arbeit

Kolping schafft Kontakte: Unterwegs zum Kolping-Musical nach Fulda mit Besuch in Köln und Kerpen machten die Gruppenleiter aus dem Ort Kamnica bei Maribor  zusammen mit ihrem Präses Pfarrer Joze Povh Station in Regensburg. Diözesansekretär Ludwig Haindl sorgte für Quartier und Verpflegung und begleitete die Gruppe bei einer Stadtführung. Weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit wurden ebenfalls besprochen……

Weihekandidat besuchte Kolping-Kindergarten in Sao Paulo

20. Juni 2013

  • Internationale Arbeit

Eldivar Pereira Coelho wird am 29. Juni in Regensburg zum Priester geweiht (s. Bild rechts). Er wurde am 11. August 1986 in Salinas – Brasilien geboren. Aufgewachsen ist er in São Paulo. In Regensburg absolvierte Eldivar ein Theologiestudium und spricht natürlich mittlerweile sehr gut Deutsch. Am 29. Juni 2013 wird er im Regensburger Dom St……

Pfarrzentrum in Peru fertiggestellt

6. Juli 2012

  • Internationale Arbeit

Der 2008 von Kolping Regensburg begonnene Bau eines Pfarr- und Sozialzentrums am Stadtrand von Lima-Peru ist fertiggestellt. Bereits 2006 lernten Diözesanpräses Harald Scharf und Diözesansekretär Ludwig Haindl den peruanischen Padre Felipe Hierro kennen, der sich auf Einladung von Bischof Gerhard Ludwig Müller anlässlich des Papstbesuches in Regensburg aufhielt. Dabei berichtete er von der Gründung einer neuen…..

KF Abensberg: Brillenaktion von Theo Rapp läuft weiter

1. Juni 2012

  • Internationale Arbeit

Seit 33 Jahren, genauer seit Januar 1979, sammelt der Abensberger Kolpingsohn Theo Rapp gebrauchte Brillen und andere Artikel, die dann in viele Länder der Erde weitergeleitet werden. In diesen mehr als  3 Jahrzehnten wurden rd. 380.000 Brillen, Sonnenbrillen und Fassungen weitergeleitet, sowie viele Hilfsgüter, auch aus dem medizinischen Bereich. Vor kurzem legte der Theo wieder…..

Regensburg baut Kolpinghaus in Brasilien

2. Mai 2012

  • Internationale Arbeit

 Es war eine gemeinsame Idee bei einem Besuch 2003 in der Ortschaft Felicio dos Santos: Damals bereiste eine Erwachsenen-Workcamp-Gruppe aus dem DV Regensburg diesen Ort, wo erst vor kurzem eine neue Kolpingsfamilie gegründet worden war.  Die junge Kolping-Gemeinschaft hatte ein Grundstück von der Stadt geschenkt bekommen. Es fehlte ein Haus, ein Treffpunkt für die Kolpingsfamilie,…..

Kolpingwerk Slowenien: Anton Fijauz verstorben

30. April 2012

  • Aktuelles, Internationale Arbeit

 Am 23. April verstarb überraschend das Ehrenmitglieder des Kolpingwerkes Slowenien Anton Fijauz von der Kolpingsfamilie Kamnica bei Maribor. Anton war seit Wiedergründung des Kolpingwerkes in Slowenien nach der politischen Wende die treibende Kraft beim Neuaufbau und der Motor der Kolpingbewegung in Slowenien.  Er kümmerte sich um Neugründungen von Kolpingsfamilien, um Hilfstransporte, er organisierte und machte,…..