Ehrenzeichen des Ministerpräsdenten für Hans Riepl

18. Juli 2017

KF Regensburg – St. Paul
Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Hans Riepl für 22 Jahre in der Vorstandschaft.

 

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten wird für langjährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Und dieses Ehrenzeichen erhielt der langjährige Vorsitzende der KF St. Paul Hans Riepl.

Bild: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer überreicht das Ehrenzeichen des bayer. Ministerpräsidenten an Hans Riepl

Er war als Gründungsmitglied 22 Jahre in der Vorstandschaft aktiv tätig. 19 Jahre davon als Vorsitzender. Er war die treibende Kraft für ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. Mit viel Mühe und Liebe zum Detail waren alle Veranstaltungen immer vorbildlich vorbereitet. Durch seinen aufopfernden Einsatz hat er die Entwicklung der Kolpingsfamilie geprägt und vorangetrieben. Ein Indikator für seine erfolgreiche Arbeit ist der Anstieg der Mitgliederzahl. Von anfangs 17 übergab er an seinen Nachfolger 66 Mitglieder. „Ohne sein unermüdliches Engagement wäre diese Entwicklung in der heutigen Zeit wohl schwerlich zu erreichen gewesen“, hieß es in der Laudatio im Rahmen der Verleihung durch die Regensburger Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer:

 

„Das Engagement von Hans Riepl für die Kolpingsfamilie ging weit über das normale Maß hinaus. Man kann sagen, er lebt für die Idee Kolpings und vertritt dies auch nach außen.“ Sein Einsatz für die KF endete aber nicht mit dem Ende seiner Vorstandstätigkeit. Er ist auch weiterhin aktiv bei den Veranstaltungen seiner KF St. Paul mit dabei.