Familienrallye und Sommerfest der KF Teublitz

18. Juli 2017

Kolpingsfamilie Teublitz bereichert Sommerfest mit Familienrallye

Am 15. Juni veranstaltete die Kolpingsfamilie einen Familientag. Am Nachmittag starte die traditionelle Kolping-Rallye, eine Schnitzeljagt per Fahrrad durch Stadt um Umland. Danach feierte man mit der Pfarrgemeinde einen Familiengottesdienst als Vorabendmesse und feierte dann bis spät in die Nacht das Sommerfest der Kolpingsfamilie.

 

Bild: Teilnehmer der Kolping-Familien-Rallye in Teublitz

 

Die traditionelle Rad-Rallye der Kolpingfamilie startete pünktlich um 13.00 Uhr im Pfarrheimgarten. Diesmal waren gleich 35 Radler am Start, die in sieben Gruppen eingeteilt waren. Aufgabe in diesem Jahr war es einen 11,6 km langer Parcours zu absolvieren und dabei ca. 20, zum Teil kniffelige Fragen, zu beantworten und Aufgaben zu lösen. Die Strecke verlief größtenteils durch Wald und Natur rund um Teublitz.

 

Anschließend waren zusätzlich im Pfarrheimgarten vier Spielstationen aufgebaut, um das Punktekonto noch weiter zu füllen. Bestens angenommen wurde z. B. das sog. „Blasrohr-Spiel“. Viele waren überrascht, mit welcher Wucht und Präzision so ein kleiner Pfeil nur durch die Atemluft bewegt werden kann. Noch lange waren die Kids und auch die Erwachsenen von dem Spiel begeistert.
Sieger wurde mit wenigen Punkten Vorsprung die Gruppe „Die 7 Minions“. Alle Teilnehmer erhielten Sachpreise. Somit war letztendlich jeder zufrieden und von dem schönen Nachmittag begeistert.

Die Vorabendmesse wurde von zwei der fünf Familienkreise der Teublitzer Kolpingsfamilie passend zur Rallye unter dem Motto „Jesus unser Wegbegleiter“ gestaltet. Für Alt und Jung wurden dabei mit Hilfe einer Fahrradtour Parallelen zu Gott gezogen, der einen trägt und hält und den richtigen Weg weist.

Nach der Vorabendmesse traf sich die Kolpingfamilie zum Sommernachtsfest im Pfarrgarten. Später spielte auch die „Keller-Combo“ noch einige Lieder.
In der KF Teublitz sind derzeit fünf Familienkreise und ein offener Familientreff mit über 60 Familien aktiv. In den sieben Jugendgruppen treffen sich weitere 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wöchentlich oder monatlich zu Gruppenstunden. „Getreu dem Ideal des seligen Adolph Kolping wollen wir Menschen auch heute zusammenführen und sie in Gott verwurzeln und wachsen lassen!“, so Präses Pfarrer Michael Hirmer.