Familienreferat: Zeltlager für Großfamilien in Südtirol

1. Juni 2016

Erholung. Entspannung. Frische Luft und Natur. Stille in der Nacht. Viel Sonne und wenig Regen. Lagerfeuer am Abend. Reden, singen, erzählen, lachen. Schöner hätten wir es fast nicht treffen können mit dem Zeltlager für bayerische Groß- und Mehrlingsfamilien in Südtirol. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Südtiroler Kolpingfreunden und der Hilfe vor Ort durch die Kolpingsfamilie Graun konnten 9 bayerische Groß- und Mehrlingsfamilien – 16 Erwachsenen und 33 Kindern – eine herrliche Zeit in Südtirol verbringen. In einem lichten Waldstück gelegen, abseits vom Lärm des Alltags und eingerichtet nur mit dem Notwendigsten wie Toiletten , Duschen, einer kleinen Küche und einem dazugehörenden Aufenthaltsraum, war der Zeltplatz ideal um zur Ruhe zu kommen und als Gruppe zusammen zu wachsen.

Campingwoche-HP-2016

 

Bild: erlebnisreiches Zeltlager für bayerische Großfamilien in Südtirol

 

 

An Freizeitwert hat die Region um Kurtatsch viel zu bieten. So wurden Weinlehrpfade, Berggipfel und Höhenwege erwandert. Bozen war ebenso Ausflugsziel wie der Kalterer See, auch Biotope mit der Möglichkeit, Schildkröten, Fische und Vögel zu beobachten. Zwei Ausflüge führten ins Bletterbachtal und in die Rastenbachklamm. Der Besuch eines Bergbauernhofes machte vor allem den Kleinen Spaß. Einige Erwachsene  kauften frisch gemachtes Brot und selbst gemachten Käse. An einem Abend gingen alle in eine nah gelegene Pizzeria. An einem anderen Abend wurde auf dem großen Rost wurden Würstchen, Fleisch und Gemüse über der Glut gegrillt.
Bei einem Besuch von Landespräses Christoph Huber und Landesgeschäftsführer Willi Breher wurde gemeinsam Gottesdienst gefeiert und anschließend bis spät in die Nacht in gemütlicher Runde zusammen gesessen.

Ein bisschen Wehmut war schon dabei, als am Ende derCampingWE-2 Campingfreizeit alle Familien wieder ihre Zelte einpackten und sich auf den Heimweg machten. Aber der 9jährige B. brachte uns beim Abschied wieder zum Lachen als er fragte: “Und wo fahren wir nächstes Jahr alle gemeinsam hin?“

Bericht: Sabine Weingarten, Familienreferentin
(Kolping-Familienferienwerk Landesverband Bayern)