Familienwochenende der KF Pfreimd: „Gott liebt die Fremden!“

4. Juli 2017

Die Kolpingsfamilie Pfreimd verbrachte wieder ein Familien-Wochenende im Kolping-Ferien- und Tagungshaus in Lambach. Die Veranstaltung unter dem Motto „Gott liebt die Fremden“ stieß auf großes Interesse.

 

Drei Familienkreise mit insgesamt 80 Teilnehmern waren wieder gemeinsam unterwegs, um mit Pastoralreferent Christian Irlbacher dieses aktuelle Thema in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung zu vertiefen und v. a. familiengerecht aufzuarbeiten.

Mit verschiedenen Methoden, wie z. B. einem Bibliolog, familienspezifischen Gruppenarbeiten, Diskussionen und Reflexionen wurden den Teilnehmern neue Blickwinkel auf zentrale biblische Figuren und deren Fluchthintergründe eröffnet. Ausgehend von diesem Fundament konnten dann auch Handlungsoptionen für den Alltag aufgezeigt werden. Die Kinderbetreuung übernahmen dabei wieder erfahrene Gruppenleiter-innen der Kolpingjugend. So konnten sich die Eltern voll der inhaltlichen Arbeit widmen. Höhepunkt und Abschluss des Familienwochenendes war ein gemeinsamer Gottesdienst, der zusammen mit weiteren Gästen des Ferienhauses in der Hauskapelle gefeiert wurde.
Pastoralpraktikant Stefan Dotzler hatte ihn passend zum Thema vorbereitet. Eine spontan gegründete Musikgruppe begleitete die Feier musikalisch.

Bei den teilnehmenden Familien kam das Wochenende in der besonderen Atmosphäre des Kolping-Ferien- und Tagungshauses Lambach sehr gut an. Für das nächste Jahr wurde daher schon wieder gebucht, in der Hoffnung, dass die Erfolgsgeschichte dieses Familienwochenendes fortgeführt werden kann.