Int. Kolpingwerk – eine Bestandsaufnahme

4. Juli 2012

Im Rahmen der XXXII. Generalversammlung des Internationalen Kolpingwerkes legte Generalsekretär Hubert Tintelott einen Überblick vor über den aktuellen Stand des Internationalen Kolpingwerkes. Danach ist das Internationale Kolpingwerk heute in 61 Ländern mit ca. 450.000 Mitgliedern vertreten. Die Mitglieder organisieren sich in 7.086 Kolpingsfamilien. Von den Kolpingsfamilien arbeiten 747 in Afrika, 1736 Kolpingsfamilien in Asien, 1194 Kolpingsfamilien in Lateinamerika, 18 Kolpingsfamilien in Nordamerika und 3391 Kolpingsfamilien in Europa. In 45 Ländern sind die Voraussetzungen für die Gründung eines National-verbandes erfüllt und wurden Nationalverbände gebildet.

Bundeskanzlerin dankt Kolpingwerk
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einem Grußwort an die XXXII. Generalversammlung des Internationalen Kolpingwerkes allen Delegierten für ihre Arbeit gedankt: „Getragen von christlichem Glauben und an der Katholischen Soziallehre orientiert haben sich frühere Gesellenvereine längst zu Kolpingsfamilien gewandelt. Waren einst nur junge unverheiratete Handwerker angesprochen, können sich heute Menschen in allen Lebensbereichen zusammenfinden, um sich gemeinschaftlich dem Anspruch des Gründervaters Adolph Kolping zu stellen, sich als tüchtige Christen zu bewähren. Sei es in der Familie oder im Betrieb, sei es in der Jugendarbeit oder in der internationalen Zusammenarbeit – überall auf der Welt unterstützen Kolping-Mitglieder Menschen in schwierigen Lebenslagen, sie helfen den Alltag zu bewältigen und durch Bildungsangebote neue Perspektiven zu erschließen. Sie übernehmen und leben Verantwortung für sich und für andere“.