KF Ebnath – Hans Enders nimmt Abschied als Vorsitzender

4. Mai 2017

KF Ebnath
Eine Ära ging zu Ende: Hans Enders legte sein Amt als Vorsitzender nieder. Seine Stellvertreter, Hubert und Carolin Knott übernehmen bis zu den Neuwahlen im nächsten Jahr gemeinsam den Vorsitz.

„Vor kurzem bekam ich einen Wink, dass ich mehr auf meine Gesundheit achten und deshalb etwas kürzer treten muss“, so Hans Enders bei der Jahreshauptversammlung. Bereits bei seiner Wiederwahl vor zwei Jahren hatte er angekündigt, das Amt nur noch bis zum 70jährigen Vereinsjubiläum zu übernehmen, das 2016 gefeiert wurde. Stellvertreter Hubert Knott bedauerte diesen Schritt, war aber voll des Lobes für den Hans: „Dein Engagement für die KF ist nicht mit Worten zu umschreiben, deine Verdienste nicht mit Geld abzugelten. Dein Idealismus und deine Leidenschaft für Kolping Ebnath waren und sind einmalig!“

 

Bild: Die stellv. Vorsitzenden Carolin  (li) und Hubert Knott (r.) überreichten an Hans und Annemarie Enders (M.)
kleine Präsente und dankten dem Hans für seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender.

 

 

Zuvor hatte Hans Enders das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen. In seinem Rückblick nannte er zahlreiche Aktivitäten. Höhepunkt war aber die Feier zum 70-jährigen. Das Legen eines Blumenteppichs an Fronleichnam und die Teilnahme an den kirchlichen und gemeindlichen Festen. Weiter erinnerte er an die Fahrt in den Botanischen Garten nach Bayreuth und an die Fahrradtour zum Hammerkirchl. Ein Höhepunkt war das zur Tradition gewordene Zeltlager in Burglengenfeld. Enders brachte nochmals die zahlreichen Kolpingtreffs und die Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde sowie die Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Abensberg in Erinnerung. Auch seien die Wanderung zur Arche nach Reichenbach und der Kolpingfasching weitere Höhepunkte gewesen. An vier Abenden trafen sich Frauen zum Basteln für Osterschmuck, dessen Verkaufserlös sowie der Erlös aus den Altkleidersammlungen wieder gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt wurden. Vorsitzender Hans Enders dankte alle Helfer-innen, die an den Aktivitäten mitgewirkt haben. Sein Dank galt auch Präses Pfarrer Anish George für die gute Zusammenarbeit.

 

Dieser lobte in seinem Grußwort das außergewöhnliche Engagement der KF. Er sei froh und stolz, Präses dieser Familie sein zu dürfen. Mit einer Präsentation zeigte Carolin Knott die zahlreichen Aktivitäten der Kolibris auf. Hier treffen sich zurzeit 15 Mädchen und drei Jungen monatlich zu den Gruppenstunden. Die KF konnte 2016 wieder 13 neue Mitglieder gewinnen, was einen aktuellen Mitgliederstand von 206 bedeute. Nach dem Kassenbericht durch Uwe Lichteblau und dem Kassenprüfbericht durch Josef Philipp wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Der scheidende Vorsitzende bekam anschließend für seine langjährige Tätigkeit von Hubert und Carolin Knott ein Präsent überreicht, seine Frau Annemarie bekam Blumen.

 

Ehrensenior Karl Eichhorn dankte im Namen der ganzen Kolpingsfamilie Hans Enders für die vielen Jahre, in denen er die Geschicke des kath. Vereins entscheidend geprägt hat. Mit dem Kolpinglied, musikalisch umrahmt von Martin Kopp an der Orgel, endete die eindrucksvolle Jahreshaupt-versammlung im Pfarrgemeindehaus.