KF Riedenburg: Gemeinschaft, Bildung und Aktion für Jung und Alt

11. Mai 2017

 

 Die KF zog eine positive Bilanz bei der Jahreshauptversammlung.

Vorsitzende Ingrid Dräger freute sich zu Beginn über den guten Besuch. Dem Verein gehören aktuell 239 Personen aller Altersklassen an. Begrüßen konnte sie besonders den neuen Präses Pfarrvikar Xavier Raj Chinnappan und Margit Fackler, die über eine Erkrankung ihrer Tochter Miriam berichtete. Zum Schluss wurde ihr mit einer Spendenübergabe einen Scheck von 1.500 Euro überreicht. Die Vorsitzende der Eltern-Kind-Gruppe Stefanie Schmid trug 300 Euro bei.

 

 

Bild v. l.: Präses Xavier, Patricia Dräger, Stefanie Schmid,
Ingrid Dräger, Margit Fackler, Otto Alz,, Heidrun Kornprobst,
Franz Birnthaler.

 

 

Präses Xavier zitierte in seinem geistlichen Wort den Gesellenvater: „Gottes Wille ist der beste auch für uns, wenn uns bei seinen heiligen Anordnungen auch bisweilen das Herz weh tut.“

Otto Alz gab einen Überblick vom Protokoll des letzten Jahres. Rückblickend zählte Ingrid Dräger viele Aktivitäten auf. „Wann immer es galt etwas vorzubereiten, sind fleißige Helfer zur Stelle gewesen“, lobte die Vorsitzende. Auch die Aktivitäten der Kolpingjugend, unter der Leitung von Patricia Dräger und Anna Preiß, ließ die Vorsitzende in ihren Bericht einfließen.

Am 18. November fuhren Mitglieder der Kolpingjugend zur Nacht der Lichter. Wie jedes Jahr füllten die Kinder und Jugendlichen für den Christkindlmarkt der Stadt 350 Nikolaustüten. Die Kolpingjugend lud wieder zur Kinderbetreuung „Wir warten auf´s Christkind“ ein. Ingrid Dräger bedankte sich bei der Kolpingjugend für die Unterstützung bei vielen Aktionen wie Kleidersammlung, Minibrot, Muttertags-Geschenke, Familienweihnacht und  Aktion Saubere Landschaft.

Der Maiausflug mit Maiandacht führte nach Einthal. In einer Monatsversammlung referierte Sebastian Wurmdobler zum Thema: „Wer von der Liebe spricht!“ Am 15. August stand eine Führung im Museum Thurn und Taxi in Regensburg mit vielen Mitgliedern auf dem Programm. Das Familienfest in Haidhof wurde einmal mehr zu einem großen Erlebnis. Präses Stadtpfarrer Karl-Heinz Memminger wurde am Gartenfest von Sabine Dräger mit einem Geschenk verabschiedet. Zum absoluten Höhepunkt wurde aber der Vereinsausflug. 40 Ausflügler fuhren nach Burghausen. Auf dem Programm stand eine Burg-Führung und eine Andacht in der Wallfahrtskirche Marienberg.

Die Eltern-Kind-Gruppe der KF, geleitet von Stefanie Schmid, erfreut sich großer Beliebtheit. Jeden Mittwochvormittag treffen sich viele Mütter mit ihren Kindern im Christkönigshaus. Auch der Kleinkinderfasching wurde wieder zu einem vollen Erfolg. Stefanie Schmid, Martina Mayer, und die Geschwister Patricia, Rebecca und Thomas Dräger sorgten für beste Unterhaltung.

Zur festen Einrichtung gehören die monatlichen Dämmerschoppen, die Gestaltung der Anbetungen und die Kegelabende. Die Organisation des Verkaufs der Eine-Welt-Waren nach den Gottesdiensten, liegt in den Händen von Inge Halser und Dora Birnthaler. Schatzmeisterin Heidrun Kornprobst las den Kassenbericht vor, der positive Zahlen auflistete.

Den Dank für Unterstützung, Engagement und Zusammenhalt in der Kolpinggemeinschaft sprach Ingrid Dräger der Vorstandschaft, allen Helfern und besonders Präses Pfarrvikar Xavier Raj Chinnappan aus.