KF Sinzing – Jahreshauptversammlung zeigt lebendige Gemeinschaft

26. Februar 2013

Vorsitzender Richard Wiesmüller konnte zur Jahreshauptversammlung u.a. Präses Bernhard Reber und Bgm. Patrick Grossmann begrüßen. Nach dem geistl. Wort von Präses Reber ließ der Vorsitzende die Veranstaltungen Revue passieren.

Beim Pfarrfestes erzielte die KF einen Erlös von über 1.600,- €. Beim Adventsmarkt wurde durch Punsch- und Kuchenverkauf ein Erlös von 536,-€ erzielt, der an die Pfarrei gespendet wurde. Angela Hilpert berichtete, dass 54 Personen, davon 12 Kinder am Familien-Wochenende in Lambach teilgenommen haben. Michael Zierer informierte über die Erwachsenenbildung. Es fanden 15 Veranstaltungen mit 538 Besuchern statt, davon 12 Vorträge, 2 Besichtigungen und eine 5-tägige Kulturfahrt.
Beim Kolpinggedenktag konnten 12 Mitglieder für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden konnten. Das Jubiläumsjahr 2013 – Kolping – eine Geschichte mit Zukunft – sollte genutzt werden, die Mitgliederwerbung wieder zu verstärken.
Norbert Voigt berichtete von der Kegelmeisterschaft, der Bezirks-Schafkopfmeisterschaft, von der Kulturfahrt 2012 in die Kurpfalz und von der Nikolausaktion und gab einen Ausblick auf die Kulturfahrt 2013.

In seinem Grußwort bezeichnete Bgm. Grossmann die Kolpingsfamilie als eine richtige Familie, eine freundschaftlich verbundene Gemeinschaft. Er dankt für die Aktivitäten, die Unterstützung gemeinnütziger Zwecke und wünschte Kraft und Energie für das Jahr 2013.
Richard Wiesmüller zeigte sich erfreut über den Erlös aus den Kleider- und Altpapiersammlungen und dankte allen Helferinnen und Helfern sowie den Landwirten für ihre Fahrzeuge. Durch diese Aktionen wurden Spendenvergaben in Höhe von 3.200,- € möglich. Sie gingen im Einzelnen an folgende Projekte:

  • 500,- für „Licht für Afrika“ zugunsten des Hospitals in Matema
  • 500,- für die Heizung des Pfarrzentrums Sinzing
  • 500,- für die Sanierung des Friedhofes in Sinzing
  • 500,-für das Kolping-Ferienhaus Lambach
  • 500,- für Entwicklungshilfeprojekte in Brasilien
  • 500,- für die „72 Std.-Aktion, Firmprojekt Sinzing
  • 200,- für die Gruppenarbeit der Sinzinger Ministranten