Kolping Marktredwitz sammelte wieder Altkleider mit Erfolg

27. April 2017

Kolpingfamilie Marktredwitz sammelte wieder Altkleider mit großem Erfolg

Die 49. Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Marktredwitz und des Bezirks Fichtelgau war wieder ein großer Erfolg. Über 50 freiwillige Helferinnen und Helfer haben bei der Sammlung und beim Verteilen der Säcke im gesamten Stadtgebiet wieder dazu beigetragen, dass die Sammelaktion des Kolpingwerkes ein großer Erfolg wurde. Über 18 Tonnen Altkleider wurden gesammelt. Mit den benachbarten Kolpingsfamilien im Bezirk Fichtelgau, die am gleichen Tag auch diese Sammlung durchführen, waren es immerhin 45 Tonnen Jedoch spürt die Kolpingsfamilie, dass es immer schwieriger wird, ein ordentliches Ergebnis zu erzielen, da im Stadtgebiet immer mehr Altkleidercontainer aufgestellt werden. Die Kolpingsfamilie dankt jedoch allen Spendern und Helfern für die Unterstützung.

Ohne die Mithilfe der örtlichen Firmen, die unentgeltlich ihre Fahrzeuge zu Verfügung stellen und durch die ehrenamtliche Hilfe der Pfadfinder, von Jugendlichen und Mitgliedern ist eine solche Aktion nicht möglich. Mit dem Erlös dieser Altkleidersammlung werden soziale und caritative Projekte in Brasilien und in anderen Ländern vom internationalen Kolpingwerk unterstützt, sowie die Kolpingferienstätte in Lambach im bayerischen Wald und das Kolping Jugendwohnheim in Regensburg. Das Internationale Kolpingwerk ist bereits in über 60 Ländern der Erde vertreten und unterstützt Projekte in Brasilien nun schon seit mehr als 40 Jahren.

Die gesammelten Altkleider aus der Strassensammlung werden zu 97 % wieder verwertet. Lediglich 3 % werden als Abfallprodukt entsorgt. Dies hat nicht nur einen ökologischen Nutzen, sondern es werden dadurch auch Arbeitsplätze geschaffen und sozial schwächere Familien haben in Kleiderkammern und Secondhand-Shops die Möglichkeit günstig einzu-kaufen.Mit den langjährigen Partnern ist hier ein fairer Handel gewährleistet und entspricht den Leitlinien der Textilrecycling. Dies ist bei Container-sammlungen nicht immer gewährleistet. Die Kolpingsfamilie Marktredweitz bittet für das nächste Frühjahr wieder um Unterstützung durch die Bevölkerung. Nächstes Jahr kann die Kolpingsfamilie, der Bezirk Fichtelgau und der gesamte Kolping-Diözesanverband Regensburg dann 50 Jahre Altkleidersammlungen feiern.