Kolping Schierling – 1000 Euro für das Pfarrheim

13. Dezember 2016

KF Schierling
Über 100 Mitglieder feierten erst in der Kirche und dann im Pfarrheim den Gedenktag. Ein Krippenspiel der Kinder sorgte im Pfarrheim für adventliche Stimmung. Im Anschluss spendete der Verein 1.000 € an Pfarrer Helm für das Pfarrheim.

Bild:

Ehrungen bei der KF Schierling mit Vorstand Markus Schinhanl (r.)

 

 

 

 

Im Gottesdienst sprach Pfarrer Josef Helm über das heilende Wirken Jesu. Er zog er einen Vergleich mit einer Palme, die in Ihren jungen Jahren einen großen Stein in die Krone gelegt bekommt. Im Lauf der Zeit aber die Belastung dazu führt, dass sich besonders starke Wurzeln entwickeln. Zum Abschluss erschallte das Kolping – Grablied, begleitet von der Band „AdRuAl“, die den Gottesdienst musikalisch begleitet hatte.

Bei der Gedenkfeier im Pfarrheim erinnerte der stellv. Bezirksvorsitzende Markus Neft, an Kolping. Er spannte den Bogen von der Industrialisierung bis zur Industrie 4.0 von heute. Vorsitzender Markus Schinhanl dankte den vielen aktiven Mitgliedern, die im vergangen Jahr besonderen Einsatz bei den Veranstaltungen der Kolpingsfamilie gezeigt haben. Für die Zukunft gilt es weiter aktiv für den Verein da zu sein, jeder könne dazu beitragen.

Für ihre langjährige Treue wurden mehrere Mitglieder der Kolpingsfamilie geehrt. Josef Drißl für 65 Jahre, Günther Keil, Hans Hermann, Bettina Braun, Anton Huber, Bernward Kaune und Ludwig Limmer für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft. Bereits seit 25 Jahren sind Jürgen Eifler und Simone Seebauer sowie Robert Diermeier Mitglieder bei der Kolpingsfamilie. Die geehrten erhielten jeweils eine Urkunden und eine Ehrennadeln.