Kolpingurgestein Paul Bogen verstorben

10. Juni 2013

Normal
0
21

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:“Times New Roman“;}

Nach langer, schwerer  Krankheit ist Kolpingbruder Paul Bogen am Sonntag, 09.06.2013 verstorben.

Die KF Regensburg-St. Erhard  trauert um ein langjähriges Vorstandsmitglied und um den langjährigen Präsidenten der Faschingsgesellschaft Lusticania. Paul Bogen war eines der Urgesteine der KF und der Lusticania und immer da, wenn er gebraucht wurde.
Kolping war sein Leben.

Die Beerdigung findet Ende dieser Woche im Familiengrab in Memmingen statt.
In Regensburg findet ein Requiem in der Niedermünsterkirche statt und zwar am Mittwoch, 19.06.2013, um 08.30 Uhr statt.
Anschließend laden die Hinterbliebenen (Familie Bogen) zu einem kleinen Imbiss ins Kolpinghaus.