Neugewählter Diözesanvorstand tagte erstmals

5. Mai 2017

 

 

Am Dienstag, 2. Mai 2017 traf sich der neugewählte Kolping-Diözesanvorstand erstmals zu seiner konstituierenden Sitzung im Diözesanzentrum Obermünster. Vorsitzender Sepp Sander begrüßte alle Vorstandsmitglieder, besonders die Neumitglieder Steffi Plötz, KF Frontenhausen, Markus Neft, KF Neutraubling und auch die neugewählte Diözesanjugendleiterin Rebecca Sommer von der KF Waldsassen.

 

Bild:
der neugewählte Diözesanvorstand bei der Diözesanversammlung am 25. März 2017  im Kolpinghaus Regensburg

 

 

Im Rückblick wurde ein positives Fazit von der Diözesanversammlung gezogen. Die Jahresberichte sowie die Neuwahlen verliefen zügig und ohne Probleme. Sepp Sander bedankte sich bei allen, die bereit waren zu kandidieren und nun mitarbeiten wollen.

Auch die Diözesankonferenz der Kolpingjugend in Windberg verlief ohne Probleme.
Die Kolpingjugend hat nun eine neue, eigene Ehrenordnung eingeführt, die Ehrennadel in Bronze, Silber und Gold. Die Auszeichnungen können nun auch von Orts- und Bezirksebene im Kolpingjugendbüro beantragt werden für besondere Verdienste um die Kolpingjugendarbeit.

Ihre erste Klausurtagung will der neue Diözesanvorstand am Samstag, 24. Juni abhalten.

Vorgestellt wurden nochmals die Planungen zur Diözesanwalfahrt am 13. Mai auf den Fahrenberg bei Waldthurn, der Jugendpolitische Aktionstag der Kolpingjugend am 29. Juli im Kolpinghaus sowie der Tag der offenen Tür am 25. Juni in Lambach.

 

Bild von der Diko in Windberg:
die neugewählte Kolping- Diözesanjugendleitung:
kniend v.l.:
Sommer Rebecca, Dietzinger Kerstin,
stehend v.l.
Kraus Marcus, Irlbacher Sebastian, Körner Maximilian, Eder Christina, Diözesanpräses Stefan Wissel, Jugendreferentin Kuber Teresa, Madl Katrin (nicht im Bild) 
rechts:
Diözesanvorsitzender Sepp Sander

 

 

Festgelegt wurden auch jeweils die Termine für die Verabschiedung von Diözesanpräses Stefan Wissel, sie findet am Sonntag, 23. Juli ab 17.00 h im Kolpinghaus Regensburg statt.
Die Amtseinführung des Nachfolgers Karl-Dieter Schmidt dann am Samstag, 16. September mit einem Gottesdienst in der Alten Kapelle (16.00h) sowie einem anschließendem Festakt im Kolpinghaus. Eingeladen sind dazu jeweils insbesondere die Vorsitzenden und Präsides der Kolpingsfamilien und Bezirke im Diözesanverband.