Projekt Beraten und Begleiten: 6 Begleiter für DV Regensburg ausgebildet

24. Januar 2013

Bei der Bundesversammlung 2008  wurde beschlossen, dass es ein flächendeckendes Angebot zur „Begleitung und Beratung (BuB) von Kolpingsfamilien“ geben soll.  Es ist ein Projekt im Rahmen von „Kolping 2015“.  Das Projekt befasst sich mit allen  Fragen der Zukunftsfähigkeit und Zukunftssicherung des Verbandes.

Dabei wurde ein bundesweites Begleitungs- und Beratungssystem angeschoben mit einem bundeseinheitlichen Grundkonzept,
welches aber Raum für individuelle Anpassungen je nach Kolpingsfamilie und Diözesanverband bietet.

Im DV Regensburg haben sich nun 6 Personen für diesen BuB-Prozess ausbilden lassen:

  • Monika und Sepp Sander (KF Abensberg)
  • Diakon Werner Müller (KF Walderbach)
  • Peter Müller (KF Schwandorf)
  • Matthias Wagner (KF Viechtach)
  • Martin König (KF Marktredwitz)

Die Koordination übernehmen Sepp Sander und Ludwig Haindl vom Diözesanverband.

Interessierte Kolpingsfamilien können nun im Diözesanbüro anfragen und in das Projekt „Beraten und Begleiten“ einsteigen. Dabei geht es nicht nur um die Lösung von konkreten Problemen, sondern auch um Zukunftsfähigkeit, Profilierung oder Weiterentwicklung der Kolpingarbeit vor Ort. Für jeden BuB-Prozess sind bis zu max. 5 Besuchen möglich. Ein Beratungsprojekt bei einer KF im DV Regensburg läuft bereits. Weitere KF´s haben ebenfalls angefragt.