„Sowas erlebt man nur bei Kolping!“ Tage der Treue in Lambach

4. März 2016

 

Vom 29. Februar bis 3. März fanden nun bereits zum 4. Mal die Regensburger „Tage der Treue“ für langjährige Kolpingmitglieder statt.Tage HP Treue-2016

Die Maßnahme samt Programm und Leitung hatte einmal mehr Diözesanvorsitzender Heinz Süss mit Gattin Gertraud bestens vorbereitet. Die „Tage der Treue“ sind gedacht für langjährige Kolpingmitglieder aus dem Diözesanverband Regensburg. Es sind Tage der Gemeinschaft, des guten Miteinanders, des Danks und der Erholung im Lamer Winkel. Über 60 Teilnehmerinnen aus der gesamten Diözese waren schließlich der Einladung nach Lambach gefolgt.

Nach der Begrüßung am Montag-Abend gabs bereits den ersten Vortrag über die Oberammergauer Passionsspiele.
Am Tag darauf nach dem Frühsport in der Turnhalle blickte Diözesansekretär Ludwig Haindl zurück auf beinahe 50 Jahre „Aktion Brasilien“ des Diözesanverbandes Regensburg. Er bereichtete von zahlreichen Projekten, die von Kolping Regensburg im laufe der Jahre gefördert und umgesetzt wurden. Unter anderen der Bau von 10 Kolpinghäusern oder von über 30 Kolping-Arbeitseinsätzen in Brasilien und anderen Ländern Lateinamerikas. Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt und sie durften auch etwas stolz sein, haben sie doch selber durch die Altkleidersammlungen auch kräftig über die Jahrzehnte mitgeholfen, dass viele Projekte umgesetzt werden konnten. Vielen, vor allem jungen Menschen, konnte dadurch eine Berufsausbildung und eine Perspektive für das Leben eröffnet werden.

Am nächsten Tag referierte dann Diözesanpräses Stefan Wissel zum Thema „Kolping – wie geht das!“ Der Präses stellte dabei Idee, Geschichte und Auftrag des Kolpingwerkes heute den Teilnehmern anschaulich dar. Sowohl den Mitgliederverband als auch die Kolping-Einrichtungen in der Diözese.
Die Einheiten waren jeweils gut organisiert und immer wieder abwechslungsreich unterbrochen mit Musik, Sport und natürlich gemütlichen Runden zum Kennenlernen und zum gegenseitigen Austausch.

Am Ende erlebte man 4 Tage bei bester Gemeinschaft in der Idylle des Bayerischen Waldes, vereint unter der Kolping-Idee. „Schön wars wieder, Kolping schafft es immer wieder Gemeinschaftin in guter Athmosphäre zu organisieren und erholt hab ich mich dabei auch bestens!“ meinte eine mehr als zufriedene Teilnehmerin am Ende.