Spende für Renovierung des Lesezimmers in Lambach

30. April 2012

 Franz Greipl, Diözesanvorstandsmitglied und Vizepräsident der Handwerkskammer Ndb./Opf., ließ es sich in seiner Eigenschaft als Betriebsleiter der Fa. Karl Spitz Bau GmbH & Co. KG nicht nehmen im Kolping-Ferienhaus Lambach den Osterhasen zu spielen und persönlich mit Frau Rosi einen Spende von 2000,- Euro zu überreichen (Bild r.).

Im Rahmen der Diözesanversammlung verkündete Franz Greipl spontan und für die Versammlung überraschend, er möchte Lambach mit einer Geld- oder Sachspende unterstützen. „Ich habe Klaus Butz, dem neuen Hausleiter im Herbst bei der Tagung der Bezirksleitungen versprochen – wenn du zur Diözesanversammlung nach Regensburg kommst, und dich vorstellst, habe ich eine Überraschung für dich“ so Franz Greipl. Diesen Worten folgten nun Taten. Mit seiner Frau Rosi nutzte er einen Osterausflug, um in Lambach vorbei zu schauen und den Spendenscheck persönlich zu überreichen.

 Überrascht von der Spontanität meinte Klaus Butz: „Das ist ja fast wie Weihnachten und nicht nur weil heuer an Ostern Schnee bei uns liegt!“. Im Anschluss an die Scheckübergabe wurde bei einem Tässchen Kaffee gleich der Verwendungszweck der Spende besprochen. Diese soll in die Renovierung des Lesezimmers fliesen. Eine gute Sache wie das Ehepaar Greipl meinte, denn auch nach der großen Renovierung gibt es noch viel zu tun im Haus: „Wir unterstützen die Sache gerne, passt es doch zur Ausrichtung unserer Firma, welche sich auf Bauen, Sanieren und Renovieren spezialisiert hat!“ Und weiter: „Kolping hat mir soviel in den vergangenen Jahrzehnten gegeben – es ist an der Zeit etwas zurück zu geben!“, so Franz Greipl. „Ich hoffe unsere Aktion findet viele Nachahmer!“