25 Jahrfeier des Kolpingwerkes Slowenien – 40 Kolpingsfamilien gegründet

6. November 2018

 

25 Jahre des Kolping wieder in Slowenien

Am Samstag, 27. Sept.2018 feierte der Kolpingverband Slowenien sein 25 jähriges Bestehen. Im Jahre 1993 wurde das Kolpingwerk Slowenien in Maribor wieder neu gegründet. An der Gründungsversammlung nahmen damals Hermann Kraus und Eduard Bosser von der KF Vilseck teil. Einen großen Anteil an der Wiedergründung des Kolpingwerkes in Slowenien hat die Kolpingsfamilie Vilseck beigetragen. Slowenische Aushilfspriester lernten Kolping in der Pfarrei Vilseck kennen und begründeten den Verband nach dem Zerfall des ehemaligen Jugoslawien wieder in Maribor (ehem. Marburg) und Ljublijana (ehem. Laibach). Belgeitet wurde der Aufbau des Kolpingwerkes auch von Bezirk Amberg mit zahlreichen Hilfstransporten in der Zeit des Bürgerkriegs und dann auch vom Diözesanverband Regensburg mit Wirtschaftsförderung, Beruflichen Weiterbildungskursen und auch mit Gruppenleiterkursen für die Jugendarbeit. Das Land hat auf einer Fläche von ca. 20.000 qkm etwa 2 Mio. Einwohner und gehört seit 2004 zur Europäischen Union und ist in der Eurozone.

 

Bild: Hilfstransport der KF Vilseck nach Maribor mit Hermann Kraus und Eduard Bosser (Mitte)

 

 

 

Am Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerkes, 27. Oktober 2018 wurde nun das 25jährige Jubiläum gefeiert. Den Gottesdienst zelebrierte Erzbischof em. Dr. Franz Kramberger mit weiteren 7 Priestern, darunter auch Generalpräses Msgr. Ottmar Dillenburg aus Köln. In seiner Festpredigt hob er die Bedeutung des Lebens und Wirken des Gesellenvaters Adolph Kolping hervor, dessen Vorbild und Ideal bis heute in Kirche und Welt hineinwirken.

Beim anschließenden Festakt stellte der Generalpräses in seiner Laudatio das Kolpingwerk und die Aufgaben des Internationalen Kolpingwerkes in der Welt dar, das heute in 62 Ländern, auf allen Erdteilen mit 7.329 Kolpingsfamilien vertreten ist. Er würdigte die Verdienste des Kolpingverbandes Slowenien, das mittlerweile mit derzeit 40 Kolpingsfamilien in den 4 Diözesen Sloweniens wieder beheimatet ist. Josef Amann, Lydia Bosser und Eduard Bosser von der KF Vilseck nahmen als Vertreter des Diözesanverbandes Regensburg an der Jubiläumsfeier in Slowenien teil.