Coronapreis-Übergabe bei der KF Dingolfing

14. Mai 2021

Die Bekanntgabe der Auszeichnung auf der virtuellen Diözesanversammlung sorgte für große Freude bei allen Beteiligten. Die (natürlich Pandemie-konformen) Feierlichkeiten überstanden die meisten schadlos. Ebenfalls freudig war die Übergabe des Corona-Sonderpreises “Soziales Engagement” durch Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt am 30.04.2021 vor dem Dingolfinger Kolpinghaus. Wenn auch eine gebührende Feier nicht möglich war, so wird diese nachgeholt.

Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wird’s bald in der Welt auch besser aussehen.

Gemäß diesem Spruch des seligen Gesellenvaters Adolph Kolping wurden ab Ende März 2020 Mund-Nase-Bedeckungen produziert und gegen eine freiwillige Spende abgegeben. Einige Male waren wir damit auf dem Wochenmarkt präsent. Mit den mehr als 2.500 Masken konnten über 10.000€ Spenden generiert werden. Diese Mittel kommen der Dingolfinger Tafel in Form von Lebensmittel- und Sachspenden zugute. Als zu Beginn der Pandemie die Masken Mangelware gewesen sind wurden das Bürgerheim in Dingolfing sowie Schulen durch Maskenspenden unterstützt. Neben den unzähligen Stunden der Näherinnen, Zuschneiderinnen und Verkäuferinnen sollen auch die zahlreichen Spenden (Stoffe, Gummis etc.) nicht unerwähnt bleiben.

Ebenfalls seit Beginn der Pandemie bietet die Kolpingsfamilie Dingolfing einen Einkaufsdienst für Personen der Risikogruppen und Menschen in Quarantäne an. Insbesondere seit der zweiten Welle wird dieser Service häufig in Anspruch genommen. Vielen alleinstehenden Werksarbeitern, häufig aus dem europäischen Ausland, die aufgrund der Quarantäne nicht einkaufen durften, konnte so geholfen werden.
Allen Beteiligten ein herzliches „Vergelt’s Gott!“