Coronapreis-Übergabe bei der KF Au

14. Mai 2021

Er ist endlich angekommen: Der Corona-Ehrenpreis für die Kolpingsfamilie Au.

Dafür ist Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt nach Au in der Hallertau gekommen um den Preis in der Kategorie „Verbandsleben“ der Vorstandschaft der Kolpingsfamilie Au zu überreichen. Neben dem Ehrenteller gab es 200 € für die Vereinskasse und Dankesworte für das besondere Engagement in der Corona-Zeit.

Die KF Au hat ihr gesamtes Vereinsleben bzw. ihr Programm „online“ angepasst bzw. umgestellt. Dies ist ein ermutigendes Beispiel, dass trotz Corona Verbandsleben möglich ist – zwar anders als gewohnt: online und unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben. So war und ist die Vorstandschaft gefordert, immer wieder – genauso wie in Präsenz – neue Wege zu erschließen und sie den Mitgliedern und Interessierten schmackhaft zu machen. Darüber hinaus ist die KF vor Ort einer der wenigen Vereine, die trotz Corona stark in die Gesellschaft hineingewirkt hat.


Bei einem Spaziergang wurde im Anschluss die neueste Aktion der Kolpingsfamilie „Kunst im Fenster“ betrachtet.

Foto: v. l. n. r. Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt überreicht zweiter Vorsitzenden Victoria Hausler und Vorsitzendem Alfred Baur den Corona-Ehrenteller und Scheck über 200 €. Dahinter zu sehen: Kassierin Christina Maier und Präses Pfarrer Berthold Heller