KF Neustadt-WN: Ehrung für Gabi Gleißner

4. Dezember 2019

Ehrungen bei der KF NEW: Gabi Gleißner (l.), BGM Troppmann, Bezirkspräses Thomas Jeschner (M.), Präses Josef Häring und Vorsitzender Manuel Färber (r.)

KF Neustadt-Waldnaab
Beim Gedenktag referierte Diözesansekretär Ludwig Haindl über das Internationale Kolpingwerk, das in diesem Jahr 50 Jahre feiern konnte. Präses Stadtpfarrer Josef Häring zitierte Ministerpräsident Rainer Haseloff aus Wittenberg, der seit vielen Jahren Kolpingmitglied ist.

Besonders geehrt wurde dann das langjährige Vorstandsmitglied Gabi Gleißner, die seit ihrer Jugend aktiv das Vereinsleben mitgestaltet und immer zur Stelle ist, wenn jemand zur Mitarbeit gebraucht wird. Als langjährige stellv. Vorsitzende hat sich Gabi um die Kolpingarbeit in “Neistadl” verdient gemacht! Sie erhielt den Ehrenteller des Diözesanverbandes überreicht.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde auch Bezirkspräses Thomas Jeschner geehrt, Pfarrer in Eschenbach, aber Kolpingmitglied in NEW. Desweiteren ehrte der neue Vorsitzende Manuel Färber die Mitglieder Bernhard Lauer, Ehrenvorstand Johann Simmerl und BGM Rupert Troppmann für 25 Jahre Treue. Heiner Bierl und Josef Gleißner wurden sogar für 65 (!)Jahre Mitgliedschaft geehrt.
BGM Rupert Troppmann dankte am Ende der örtlichen Kolpingsfamilie für ihren Beitrag zur Bereicherung des Geschehens am Ort und gab zu: „Ohne die Erfahrungen bei Kolping wäre ich nie in die Kommunalpolitik gegangen und schon gar nicht Bürgermeister geworden. Das Vorbild des Gesellenvaters hat mich immer begeistert und angespornt!“