KF Schwarzach: tonnenschwerer Kolping-Gedenkstein eingeweiht

7. September 2018

Am 17. August wurde am aufgelösten Teil des Friedhofs in Schwarzach bei Straubing ein neuer Kolping-Gedenkstein feierlich eingeweiht. Anwesend waren neben den Mitgliedern der Kolpingsfamilie Schwarzach, auch zahlreiche Kolpingmitglieder des Patenvereins Bogen.Der rund 10 Tonnen schwere Granitstein, ist mit einer runden Glasplatte mit dem Kolping-Zitat: „Wer Mut zeigt, macht Mut!“ versehen und soll zukünftig als ein Ort der Ruhe und Besinnung dienen.

Die feierliche Einweihung erfolgte durch Ortspfarrer Dirscherl und Bezirkspräses Josef Ofenbeck aus Geiselhöring. Beide betonten in ihrer Ansprache, dass der mächtige Stein ein Ort der Ruhe und Besinnung auf die Werte des seligen Adolph Kolping sein sollte.
In seiner Laudatio dankte Vorsitzender Christoph Breu besonders dem Granitwerk Venus für die Spende des Gedenksteins und dem Ehrenvorsitzenden der Kolpingsfamilie Schwarzach, Herbert Edenhofer. Er gab den Anstoß für das Denkmal. Im Anschluss trafen sich die Mitglieder beider Kolpingsfamilien zu einem gemütlichen Beisammensein am Bauernhof der Familie Edenhofer in Lindforst.

im Bild: Bezirkspräses Josef Ofenbeck, Vertreter der Kolpingjugend Schwarzach, Vorstand Christoph Breu, Präses Pfarrer Alfons Dirscherl, Bezirksvorsitzender Herbert Edenhofer und Ludwig Venus sen.