Kinderbibeltag der Pfarrei und KF Pfeffenhausen

26. Februar 2018

Pfeffenhausen
Der bewährte Kinderbibeltag fand wieder großen Zuspruch. Über 50 Kinder folgten der Einladung von Pfarrer Günter Müller und den Helfern der Kolpingsfamilie. Die Kinder verbrachten einen ganzen Tag im Pfarrheim zum Thema „Johannes der Täufer“ . Das Leben und Wirken des Täufers stand im Mittelpunkt. Johannes, gespielt von Michael Wensauer, erzählte aus seinem Leben.

Bild: Kinderbibeltag in Pfeffenhausen

 

 

 

Nach langer Unfruchtbarkeit seiner Eltern Elisabeth und Zacharias wurde Johannes als Gottesgeschenk geboren. Er lebte in der Wüste und ernährte sich von Honig und Heuschrecken. Auch die Kinder durften Heuschrecken probieren, was für einige eine kleine Mutprobe war. Als Prophet zog Johannes in die Jordangegend, dort predigte er, bewegte die Menschen zur Umkehr und taufte sie. In Kleingruppen wurde mit den jeweiligen Betreuungspersonen das Tagesthema erörtert. Beim Bemalen von Weihwasserflaschen konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Spiele und Lieder sorgten für weitere Abwechslung. Auch für die Verpflegungin war gesorgt. Nachmittags hörten die Kinder von der Taufe Jesu und auch die eigene Taufe wurde besprochen.

In einem Quiz konnten die Kinder dann zeigen, was sie über das Leben des hl. Johannes gelernt hatten. Zum Schluss des Kinderbibeltages waren auch die Eltern und Geschwister in den Pfarrsaal eingeladen, um mit einer Andacht das abwechslungsreiche Programm zu beschließen.