Kolping-Corona-Fonds: über 600.000 Euro Spenden

16. Juli 2020

In den vergangenen Monaten war die Corona-Pandemie das beherrschende Thema. Kolping International hat wegen der weltweiten Notlage einen Kolping-Corona-Fonds ins Leben gerufen, um den Menschen in den Partnerländern rasch zu helfen. Die Resonanz bei den Mitgliedern, den Spenderinnen und Spendern, bei Kolpingsfamilien und in den Diözesanverbänden war überwältigend! Bis heute wurden schon über 600.000 Euro in den Fonds gespendet. Auch der Diözesanverband Regensburg hat 5.000,- Euro für den Corona-Fonds gespendet. Besonders im Partnerland Brasilien war und ist die Notlage sehr groß. Hier wurden z. B. unbürokratisch Lebensmittelpakete an Mitglieder und Bedürftige verteilt. Generalpräses Ottmar Dillenburg bedankte sich ausdrücklich bei allen, die gespendet haben.

Dank-Kolping-Corona-Fonds_ganze Seite