Kolping International: Christoph Huber neuer Generalpräses

2. November 2021

Im Rahmen einer digitalen Generalratstagung von KOLPING INTERNATIONAL haben 37 Delegierte aus 29 Ländern mit großer Mehrheit Msgr. Christoph Huber (53) zum neuen Generalpräses von KOLPING INTERNATIONAL gewählt. Huber kommt gebürtig aus Bayern, wo er seit 2010 in der Leitung des Kolpingwerkes in München und Freising engagiert ist sowie als Landespräses im Kolpingwerk Bayern. Er ist damit der zehnte Nachfolger von Adolph Kolping. Die Amtszeit beträgt zehn Jahre. Seine offizielle Einführung als Generalpräses wird am 04. Dezember mit einem Festgottesdienst in der Kölner Minoritenkirche erfolgen. Bei der Wahl des Generalsekretärs wurde mit großer Mehrheit Dr. Markus Demele für weitere sechs Jahre in seinem Amt bestätigt. Auch der Generalvorstand stellte sich zur Wahl. Dieser bleibt in unveränderter Besetzung bestehen: Manuel Hörmeyer (Kolpingwerk Deutschland), Erich Reischmann (KOLPING Schweiz), Paul Nguyen Huu Nghia Hiep (KOLPING Vietnam), Dancille Mujawamariya (KOLPING Ruanda) und Rufino Rodríguez (KOLPING Honduras) wurden für weitere vier Jahren in ihrem Amt bestätigt. Der nächste Generalrat findet 2023 in Köln statt.