Kolping-Kegelmeisterschaften in Regensburg

3. Juli 2019

Die Turniersieger mit Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt (4. v. l.)

Unter der Turnierleitung von Helmut Götz (KF Neunburg) und Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt wurden in Regensburger Keglerzentrum die Diözesanmeisterschaft des Kolpingwerkes DV Regensburg ausgetragen.

Dabei konnten zwei Mannschaften der Neunburger Kolpingsfamilie zum einen den Diözesanmeistertitel sowie den stellvertretenden Meistertitel und die drei Einzelmeistertitel holen. In der Wertung der Herrenmannschaft mit den Spielern Tobias Klingl, Simon Rosner, Adolf Graf, Martin Spießl und Daniel Spickenreither wurden mit 1032 Holz die diesjährigen Diözesanmeister. Es wurde Tobias Klingl (246 Holz) Diözesanmeister, Martin Spießl (205 Holz) stellvertretender Diözesanmeister und Adolf Graf  (203 Holz) den dritten Platz. Weiter folgten die KF Nittenau (997 Holz) und KF Schönwald (913 Holz). In der Damenmannschaft kegelten Ute Fuß, Gabriele Reiml, Maria Ziereis Margot Köppl und Claudia Rosner und erreichten 861 Holz die Diözesanvizemeistertitel vor der KF Dingolfing (973 Holz) und dritte wurden die KF Herz Jesu Regensburg.