Kolping Parsberg mit Mitgliederzuwachs

4. April 2019

Kolping-Müllsammelaktion in Parsberg

Parsberg
Der Vorsitzende Karl Habermann konnte zur Jahreshauptversammlung fast die Hälfte der Mitglieder begrüßen, darunter Präses Stadtpfarrer Günther und Bürgermeister Josef Bauer, selber Mitglied in der Kolpingsfamilie.

Habermann berichtete über den Kolpinggedenktag, bei dem acht neue Mitglieder aufgenommen wurden. Besonders erfreut zeigte er sich, dass 2019 bereits 12 weitere neue Mitgliedsanträge gestellt wurden, dadurch wurde die Schallmauer von 100 Mitgliedern durchbrochen. Die Altpapier- und Kleidersammlungen wurden wieder erfolgreich durchgeführt, ebenso die Teilnahme an der Parsberger Burgweihnacht.
Stefan Gierse berichtete über den neu ins Leben gerufenen „Glaubenssnack“, ein Angebot an Frauen und Männer im mittleren Alter, der viermal jährlich im Pfarrheim stattfindet. Nach einem Glaubensimpuls werden Gespräche geführt und selbstgemachte Snacks zum Verzehr angeboten. Die Teilnehmer waren begeistert und freuen sich schon auf den nächsten Termin.
Eine Fahrradtour führte von Parsberg nach Neumarkt, 16 Kinder und Erwachsene waren begeistert unterwegs. Mit einer Gruppe von Kindern in Begleitung einiger Erwachsener wurde im Stadtgebiet Parsberg erneut eine Müllsammlung durchgeführt, die Kinder waren über ihre „Erfolge“ begeistert und dennoch erstaunt, was da so alles weggeworfen wird.
Am Pfarrfest beteiligte sich die Kolpingsfamilie mit einem 8-Personen- Kicker, das dabei veranstaltete Turnier war ein voller Erfolg. Mit zwei Staffeln nahm die KF auch am Velburger Kirchweihtriathlon teil. Desweiteren gestaltete die Kolpingsfamilie den Familiengottesdienst am Gedenktag.
Hubert Brüderlein berichtete über den Preisschafkopf, einen Schafkopfkurs und die Bezirksmaiandacht mit der Vorstellung des neuen Präses. Wolfgang Peter stellte den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer bestätigten eine vorbildliche Führung des Kassenbuchs, die Vorstandschaft wurde entlastet.

Bild v.l.: Alfons Seyfried, Karl Habermann, Georg Mederer,
BGM Josef Bauer, Pfarrer Thomas Günther


Bürgermeister und Kolpingsohn Josef Bauer zeigte sich in seinem Grußwort erfreut und begeistert über die Aktivitäten der Kolpingsfamilie und bedankte sich für das engagierte Mitwirken in der Gemeinde. Die Highligts kamen zum Schluss: Alfons Seyfried, viele Jahre Vorsitzender der KF, wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Georg Mederer für sage und schreibe 65 Jahre.