Kolping Tännesberg – Fanfarenzug als Aushängeschild

1. August 2019

Bild: Der Kolping-Fanfarenzug beim St. Jodok-Fest in Tännesberg

Die Kolping-Fanfarengruppe ist aus dem St. Jodok-Ritt in Tännesberg nicht mehr wegzudenken, ob bei der Proklamation, der Prozession zur Wallfahrtskirche St. Jodok oder beim weltlichem Zug. Die 38 Fanfarenspieler und Trommler in ihren schmucken Gewändern waren auch in diesem Jahr wieder eine Augenweide und überzeugten bei allen Auftritten mit ihrem Spielen.

Foto : Rainer Dobmeier (l.) ehrte fünf Mitglieder: für zehn Jahre Matthias Bartmann und Sabrina Knorr (2. und 3. v. l.), für 20 Jahre: Sebastian Zeus, Angelika Prem und Wolfgang Spickenreither ( 2.3.4. v. r.). auch Kolping- Vorsitzender Josef Schneider (r.)gratulierte.

Diese jungen Leute sind eine verschworene Gruppe und ein Werbeträger der Marktgemeinde Tännesberg. Leiter Rainer Dobmeier ehrte auch diesmal wieder ausgezeichnete Fanfarenspieler, die zehn beziehungsweise 20 Jahre mitspielen. Zum Dank erhielt jede/r einen Bierkrug mit dem Schriftzug „Treu zu KF Gruppe“: für zehn Jahre Sabrina Knorr und Matthias Bartmann, für 20 Jahre Angelika Prem, Wolfgang Spickenreither und Sebastian Zeus. Dobmeier und Kolping-Vorsitzender Josef Schneider wünschten sich, dass alle noch lange bei der fanfarengruppe mitspielen werden.