Kolping Teublitz: die Jugend für Christus gewinnen!

12. Juli 2019

Kolpingsfamilie Teublitz
„Die Jugend für Christus gewinnen!“, so könnte man das Ideal katholischer Jugendarbeit und damit auch der Kolpingjugend beschreiben. Dies erfahren seit Jahren Kinder und Jugendliche in der Pfarrei. Seit fünf Jahren organisiert sich die Kolpingjugend selbst und versucht miteinander junge Kirche zu sein.

Ein Beispiel wie die jungen Christen in der Kolpingsfamilie Freiräume nutzen, zeigte sich bei einem spontanen Grillfest der Kolpingjugend Teublitz. „Wir bekommen Unterstützung, wir dürfen viel selber machen, der Pfarrer steht hinter uns!“, fasst Kolpingjugendleiter Matthias Zankl zusammen. „Und wenn wir eine gute Idee haben, dann können wir die in der Regel auch umsetzen.“ Dann reicht z.B. schon eine kurze Nachricht und die Grillparty steht. Über 20 Jugendliche hatten ihren Spaß im Pfarrgarten.
„Ich finde es gut, dass die Jugendlichen kommen können!“, freut sich auch Pfarrvikar P. John Mathew, der sein Talent beim „Spike ball“ unter Beweis stellte.