Kolping Vilseck: Spende für Jurawerkstätten

17. April 2019

KF Vilseck
Hier wird Inklusion gelebt. Dies erfuhren 25 Mitglieder der Kolpingsfamilie Vilseck bei einer Führung durch die neuen Räumlichkeiten der Jura-Werkstätten.


Bild: Kolping-Vorstand Erich Gebhardt (l.) überreichte an Reinhard Weber eine Spende für die Jura-Werkstätten Amberg-Sulzbach

Unter dem Dach der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach e. V. werden Menschen mit Behinderung in den Jurawerk- und –wohnstätten sowie im Heilpädagogischen Zentrum gefördert und betreut. Der vor 50 Jahren gegründete Verein ist mit über 1200 Beschäftigten der größte Arbeitgeber der Region.
Mitarbeiter Reinhard Weber zeigte die verschiedenen Abteilungen und informierte über die vielfältigen Möglichkeiten, die den Behinderten zur Verfügung stehen. Staunend vernahm man, dass allein die Küche mit ihrem Catering-Service täglich 900 Essen an Schulen und Kindergärten im Amberger Raum ausliefert.
Die Kolpingsfamilie konnte sich auch ein Bild machen über den im Juni 2018 eingeweihten Werkstatt-Neubau. Hier und in der Förderstätte sind zirka 450 Menschen mit und ohne Handicap beschäftigt.


Für die Jura-Werkstätten überreichte Kolpingvorstand Erich Gebhard eine Spende von 250 Euro. Er dankte Reinhard Weber für die ausführlichen Informationen und lobte das Engagement der Mitarbeiter und aller, die sich um behinderte Menschen kümmern und ihnen ein lebenswertes Dasein ermöglichen.