Kolping Wallersdorf: Trotz Corona kein Stillstand

8. Juni 2020

KF Wallersdorf
Trotz Corona kein Stillstand bei der Kolpingsfamilie. Seit März mussten zwar sämtliche Gruppenstunden der Gruppen “Kolpingzwergerl”, “Kolpingmäuse”, “Kolpingkids” und “Kolpinguine” ausfallen, aber man versuchte in Wallersdorf mit kreativen Ideen über die Whats-App Gruppen den Kontakt mit den Kindern, Jugendlichen und Familien am Laufen zu halten.
Kinder- und Jugendgruppenleiterin Silvia Voit stellte ab der Karwoche Überraschungstüten , gefüllt mit Bastelmaterial , Holzhasen, vielen Kopiervorlagen mit Rätselspaß, Quizfragen, Ausmalbilder zur Passion vor die Haustüren der Familien, die hocherfreut waren, dass die Kolpingsfamilie an sie denkt.
Woche für Woche gab es neue Aktionen wie Kriminalgeschichten (wer ist der Täter?), kreative Anregungen für Mutter-Vatertag, Basteltipps für Gartendekos, Onlinevideos für jede Gruppe mit Schätzaufgaben- alle Teilnehmer konnten sich über einen Gutschein im örtlichen Schreibwarengeschäft freuen-, Zaubertricks und Upcyclingsideen für die kleineren Gruppenkinder.
Mit den Jugendlichen wurden Video-Challenges veranstaltet, jeder musste sich eine sportliche Aufgabe überlegen, die dann ausgeführt werden musste, sowie ein wöchentliches Treffen per Videokonferenz, diese Aktion dauert noch an.

Zum 1. Mai wurde von vielen Familien der erste eigene Maibaum kreiert, bei manchen auch mit Zaunbier „ To go“, es kamen sehr einfallsreiche Exemplare zustande. Auch die Muttergottes wurde nicht vergessen mit Blumensträußen an der Sebastiani-Kapelle. Außerdem wurde eine Bildersuchfahrt, teils zu Fuß oder per Rad veranstaltet Hier galt es 23 Bilder zu suchen, Streckenverlauf und Bilder wurden über die Gruppen-App verschickt, jede mitmachende Familie konnte sich über einen Eis-Gutschein freuen. Für die Pfingstferien wurden auch wieder Basteltüten vorbereitet sowie für das abgesagte Volksfest stehen auch noch einige Online- Aktivitäten auf dem Plan. Doch nicht nur die Kinder-und Jugendgruppen waren aktiv. Kolpingmitglied Birgit Lohmer nähte Masken mit Unterstützung von Ehemann Stefan und Tochter Laura. Diese wurden kontaktlos vor der Haustüre angeboten.

Dabei kam eine stattliche Summe zusammen die Fam. Lohmer an die Kolping-Coronahilfe sowie an die „Antenne-Bayern-hilft- Aktion“ spendete. Für diese tolle Aktion ein herzliches „Vergelts-Gott“.