Kolpingsfamilie Abensberg sagt danke.

17. Dezember 2019

Ehrungen bei der KF Abensberg

KF Abensberg
Nicht alles ist selbstverständlich – Vielen Dank! Dieser Gedanke zog sich durch den Gedenkgottesdienst und die anschließende Jahreshauptversammlung. Der feierliche Gottesdienst, geleitet vom neuen Präses Thomas Fischer, wurde vom Mitarbeiter-Chor Offenstetten mit adventlichen Liedern bereichert.

In der Jahreshauptversammlung standen Ehrungen und Neuwahlen im Mittelpunkt. Es ist nicht mehr selbstverständlich, dass jemand einem Verein 25 Jahre oder gar 65 Jahre, wie Josef Steinbeck, die Treue hält. Dafür sprach Rudi Tuscher den anwesenden Jubilaren seinen Dank und eine Ehrung aus. Ebenso bedankte er sich bei den scheidenden Mitgliedern der Vorstandschaft, Andreas Piendl und Uli Weiß die 12 Jahre lang die Kolpingsfamilie als Schriftführerin und Ideengeberin begleitete. Nachfolgerin im Amt wird Monika Klamt.

Sehr viele Ehrenamtliche tragen dazu bei, dass die Kolpingsfamilie Abensberg ein lebendiger Teil der Pfarrei und Stadt Abensberg ist – das ist nicht selbstverständlich – vielen Dank!