Kommunalwahlen in Bayern

12. März 2020

Am kommenden Sonntag, 15. März finden in Bayern wieder Kommunalwahlen statt. Das Kolpingwerk ruft seine Mitglieder auf zur Wahl zu gehen. Viele Kolpingmitglieder kandidieren für die örtlichen Kommunalparlamente. Viele Kolpingsfamilien im Bistum Regensburg haben im Vorfeld auch fleißig Informationsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen durchgeführt, so auch z.B. in Neustadt-Waldnaab. In der Kreisstadt NEW steht ein Wechsel bevor. Kolpingsohn und bisheriger Bürgermeister Rupert Troppmann (CSU) tritt nach zwölf Jahren nicht mehr an. Der 64-Jährige geht in den Ruhestand. Drei Männer wollen ihn beerben.

Die drei Bürgermeister-Kandidaten von Neustadt-Waldnaab auf dem Podium der Kolpingsfamilie im Pfarrheim

Der Kolpingsfamilie Neustadt-Waldnaab mit ihrem rührigen Vorsitzenden Manuel Färber ist es gelungen, alle drei Bürgermeisterkandidaten von NEW erstmals an einen Tisch zu holen. Armin Aichinger (CSU), Sebastian Dippold (SPD) und Gerhard Steiner (Freie Wähler) stellen sich um 20 Uhr im Pfarrheim St. Georg den Fragen der Besucher. Die Moderation übernimmt derehemalige NT-Redakteur Martin Staffe. Drei Bürgermeisterkandidaten auf dem Podium der Neustädter Kolpingsfamilie. Drei Bewerber auf den Chefsessel im Neustädter Rathaus sitzen auf der Bühne des Pfarrheimes. Rund 200 Zuhörer im vollen Saal stellen ebenso Fragen wie Moderator Martin Staffe.
Über zwei Stunden geben Gerhard Steiner, Sebastian Dippold und Armin Aichinger im Pfarrheim ihr Bestes, um die Zuhörer von ihren Qualitäten als zukünftiger Bürgermeister von Neustadt zu überzeugen.
Statistisch stehen die Zeichen in der Kreisstadt auf Veränderung. Noch nie nach dem Krieg konnte eine Partei das Bürgermeisteramt verteidigen, wenn der Amtsinhaber nicht mehr antrat. Ob das Armin Aichinger (CSU) schafft oder ob Sebastian Dippold (SPD) oder Gerhard Steiner (FW) das Rennen machen, ist vermutlich erst nach der Stichwahl am 29. März klar. Eine Entscheidungshilfe für die Wähler sollte die von der Kolpingsfamilie organisierte Podiumsdiskussion mit Moderator Martin Staffe im Pfarrheim sein.
Über zwei Stunden stellen sich die Bürgermeisterkandidaten Gerhard Steiner Sebastian Dippold und Armin Aichinger im Pfarrheim den Fragen von Moderator Martin Staffe und aus dem Publikum.
Wahlkampfschwerpunkte sind die Umgestaltung der Freyung, die Landesgartenschau und Betreutes Wohnen sowie die Altlastensanierung und das geplante Kommunbrauhaus.