Landesverband: Europaforum in Regensburg

17. April 2019

Bild v.l.: Bernd Posselt, Victor Feiler und Doro Schömig

„Es geht nicht um die Gurke, sondern um die Wurst!“ – Bernd Posselt. Anlässlich der bevorstehenden Europawahl lud der Landesverband zu einem Feierabendgespräch an die WählBar ins Kolpinghaus nach Regensburg ein

“Für das Kolpingwerk Deutschland ist und bleibt die Europäische Union Garant für Freiheit und Frieden, Stabilität und Wohlstand in Europa”, zitierte die Landesvorsitzende Dorothea Schömig bei Ihrer Begrüßung aus der Erklärung des Bundesverbandes zur Europawahl “Europa braucht eine Stimme!”

Als langjährig erfahrener Europapolitiker zeichnete der Präsident der Paneuropa-Union Deutschland Bernd Posselt ein eindrucksvolles Bild der Herausforderungen in und für Europa. „Die Menschen interessieren sich mehr für Europa als bisher und die Leute spüren erstmals, dass es nicht um den Krümmungsradius der Gurke geht, sondern um die Wurst!“

Posselt der auch Vorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft ist sieht das europäische Lebensmodell gefährdet, wenn man sich nicht zu einem starken supranationalen Europa zusammenschließt. „Dieses europäische Lebensmodell gehe auf Menschen wie Adolph Kolping zurück.“ Bernd Posselt warnte vor allen Nationalismen, die den Kontinent vor allem im 20. Jahrhundert in die größten Katastrophen gestürzt haben.

Als sogenannter Side-Kick kam mit Kathi Maier (Landesleiterin der Kolpingjugend), Barbara Breher (ehem. Vorsitzende von Kolping Europa) und Magdalena Loy (Landesjugendreferentin) Stimmung im Plenum durch das Begleitquiz des Kolpingwerkes auf. Wer Europafragen richtig beantworten konnte erhielt symbolisch ungeachtet der Fastenzeit einen Schoko-Euro. Hingewiesen wurde dabei auf die Handreichung des Kolpingwerkes Deutschland “Europa braucht eine Stimme” – das Quizspiel “Eutivity” ist darin mit allen Fragen enthalten (Download im Internet unter www.kolping.de).

Mit der Landesvorsitzenden des Kolpingwerkes Bayern Dorothea Schömig und dem Referenten für Gesellschaftspolitik auf Bundesebene Dr. Victor Feiler stand Bernd Posselt in der anschließenden Talkrunde auf Fragen zur aktuellen Europapolitik und zur Europawahl Rede und Antwort.Anton Freiherr von Cetto überbrachte als stellv. Landes-vorsitzender zu Beginn der Veranstaltung die Grüße der Europäischen Bewegung Bayern (EBB). Das Kolpingwerk ist seit Gründung des EBB Mitglied.

Tamara Kieser brachte u.a. passend zur Thematik das Mottolied des Jugendevents der Kolpingjugend Deutschland “Sternenklar” eindrucksvoll mit Gitarre zu Gehör. Fehlen durfte am Ende der Veranstaltung auch das Kolpinglied “Wir sind Kolping” nicht.

Landespräses Msgr. Christoph Huber dankte am Ende der Veranstaltung Bernd Posselt und allen Talkgästen und dem “Personal” an der WählBar für die interessanten Beiträge und rief dazu auf, sich an der Europawahl am 26. Mai 2019 zu beteiligen und dafür einzutreten. Das Veranstaltungs-format der “Kolping-WählBar” soll auch den Kolpingsfamilien und Gliederungen im Verband als Plattform für eigene Diskussions- und Gesprächsrunden vor Ort dienen.

Die “WählBar” wurde von der Katholischen Erwachsenenbildung in Bayern als “Best-Practice-Projekt” ausgezeichnet und kommt auch zur bevorstehenden Europawahl 2019 immer wieder zum Einsatz.

w.b.