Neuwahlen im Bezirk Cham

11. April 2019

Der neue Bezirksvorstand Cham mit Präses Diakon Werner Müller (l.) und Vorsitzenden Michael Fleck (r.)

Kolping-Bezirk Cham
„Neu gewählt, alt bewährt“ ist das Ergebnis der Neuwahlen für den Bezirksvorstand im Kolpinghaus Cham. Michael Fleck aus Roding bleibt Vorsitzender, Diakon Werner Müller aus Walderbach ist Präses, Matthias Rötzer aus Rötz ist wieder Kassier, Karl Heinz Hofmann aus Rötz ist neuer Schriftführer und Hans Hastreiter aus Furth im Wald ist als Beisitzer neu im Vorstand.

Willi Trautner aus Walderbach und Heinrich Stautner aus Waldmünchen fungieren weiterhin als Kassenprüfer. Ausgeschieden ist Birgit Schlamminger aus Cham, die nach 24 Jahren als Schriftführerin nicht mehr zu Wahl antrat. „Eine Wahnsinnsleistung, wie Michael Fleck ihr Anerkennung zollte und was noch eigens gewürdigt werden soll. „Schön war‘s, pflichtete ihm die Birgit bei und meinte, dass ihr der Abschied schwerer falle als vermutet. Die Bezirksversammlung im Kolpinghaus Hotel am Regenbogen in Cham beinhaltete das geistliche Wort, den Tätigkeitsbericht 2018, den Kassenbericht, der Terminvorschau auf 2019 und den Informationen, die Ludwig Rechenmacher aus Regensburg vorbrachte.
Für die Zukunft wird es nicht einfacher, Verantwortliche für die Übernahme eines Amtes zu finden. Erfreulich zu hören war, dass die Kolpingsfamilien aus Roding, Rötz und Walderbach mit Jugendgruppen aufwarten können. Der Bezirksverband Cham besteht aus den Kolpingsfamilien Bad Kötzting, Cham, Falkenstein, Furth, Roding, Rötz, Stamsried, Walderbach und Waldmünchen.