Osterüberraschung in Pfreimd

29. April 2020

KF Pfreimd
Die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen waren durch die Coronakrise besonders betroffen. Um etwas Freude zu verbreiten, haben Wasserwacht und Kolpingsfamilie eine Bastelaktion gestartet. Um das Besuchsverbot aufzulockern wollten die Verantwortlichen mit einem Ostergeschenk überraschen. In Heimarbeit bastelten Kinder von beiden Vereinen Ostergeschenke.
Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt: von
Girlanden, Kissen über Blumen und Briefe war alles vertreten. „Wir schlugen damit zwei Fliegen mit einer Klappe“, berichtet Wolfgang Lotter, Vorsitzender der Wasserwacht. Man bereitete den Senioren an Ostern eine Freude, auch die Kinder fanden in der häuslichen Isolation eine kreative Aufgabe. Kolping-Vorstand-Georg Hirmer bemerkte: „Auch der generationsübergreifende Zusammenhalt wurde dabei gefördert, der während der Corona-Krise wichtig ist.“
Am Ostersonntag verteilte das Personal die Überraschungen. Die Verantwortlichen des St.-Johannis-Stifts bedankten sich für diese Aktion und luden alle Beteiligten für die Zeit nach der Ausgangsbeschränkung zu einem Beisammensein ein.

Bild: Wolfgang Lotter (2. v. l.) und Georg Hirmer (l.) übergaben Ostergeschenke. Altenpflegerinnen Rosi Kalb (2. v. r.) und Annemarie Vogel (r.) freuten sich über die gebastelten Unikate.