Schönwalder Amateur-Brauer und ein Ziegenprojekt in Tansania

11. Juni 2018

KF Schönwald
Zur Unterstützung der Jubiläumsaktion der Kolpingsfamilie „90 Ziegen für Tansania“ hatten Vorstandsmitglied Jörg Landgraf und Matthias Dietrich, Mitglied des Vereins Kommunbräu Rehau eine gute Idee. Die Kommunbräu bot den Mitgliedern und Interessenten der Kolpingsfamilie einen Braukurs an und spendete die Teilnehmergebühr für die Aktion.

 

Bild:
die Schönwalder Amateur-Brauer in Rehau mit dem Zoigl-Stern

 

 

 

Fünfzehn Personen hatten sich für den Kurs angemeldet, der in zwei Schichten stattfand und über einen Zeitraum von jeweils sechs Stunden ging. Dietrich informierte zunächst über die Gründung der Kommunbräu in Rehau. Der Verein habe ein über 100 Jahre leer stehendes Brauereigebäude mit großem ehrenamtlichen Engagement renoviert und ausgestattet und braue seit 2014 Bier.

Nach der Einführung in die Materie begann der Brauprozess von der Schrotung der Gerste und des Malzes über das Aufheizen, der Eiweiß-, Maltose- und Verzuckerungsrast bis zum Abmaischen. An die Hopfengabe schloss sich noch eine 60 Minuten dauernde Kochzeit an. Anschließend wurde die Menge abgekühlt und in Lagertanks gepumpt. Nach einer achtwöchigen Lagerung wird das Bier in Fässer oder Flaschen abgefüllt und verkauft.