Tegernheim spendet für Brunnenprojekt in Indien

30. Januar 2020

Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie

Ehrung: Elke Haberl erhält die Kolping-Medaille des Diözesanverbandes

KF Tegernheim. Die bewährte Vorstandschaft um Matthias Kreutz steht für weitere drei Jahre an der Spitze der Kolpingsfamilie. Verleihung der Ehrenmedaille des Diözesanverbandes an Elke Haberl.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Vorsitzender Matthias Kreutz an 49 Veranstaltungen im Jahr 2019, mit denen fast 1000 Teilnehmer erreicht wurden. Höhepunkte seien die Mitorganisation der Primiz von Lucas Lobmeier, die Adventssitzweil und das erstmals angebotene Repair-Café gewesen, das wegen des großen Erfolgs noch zweimal wiederholt wurde und auch 2020 stattfinden wird. Aus einem Hüttenwochenende für Jugendliche hat sich ein Kreis junger Mitglieder entwickelt, der sich tatkräftig im Ortsverband einbringt und bereit ist, Verantwortung zu tragen.

Präses Pfarrer Andreas Kuniszewski sprach im geistlichen Impuls über die Herausforderungen an die Kirche.. Die Kolpingsfamilie vermittle in ihrem Tun den Glauben in lebendiger Weise und gewinne so Menschen für den Verband und die Pfarrei. Mit einem Dank an alle Aktiven und dem insbesondere an die Jugendlichen gerichteten Aufruf zum Festhalten an den Idealen schloss der Präses seine Gedanken.

Nach den Neuwahlen setzt sich die Vorstandschaft wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender ist Matthias Kreutz, als 2. Vorsitzender wurde Andreas Karl bestätigt. Beisitzer sind Dr. Susanne Beier, Dr. Axel Gesell, Elke Haberl, Ingrid Kagermeier, Ulrike Kreutz, Frank Lindner, Andreas Ruß, Marion Schuster und Andreas Weranek. Die Positionen des Kassiers und des Schriftführers werden intern unter den Beisitzern vergeben, als Kassenprüfer amtiert weiterhin Thomas Spitzenberg.

Für 25 Jahre Treue konnten Karin Bauer, Claudia und Jürgen Gäßlein geehrt werden.  Neumitglieder in den Reihen der Kolpingsfamilie sind Marianne Brunner, Stefanie Kumpfmüller und die Familie Flöter.

Aus den Händen von Diözesanvorstandsmitglied Ludwig Rechenmacher erhielt Elke Haberl für ihr vielfältiges Wirken die Ehrenmedaille des Diözesanverbandes. Elke Haberl, so Rechenmacher, sei in der Kolpingsfamilie Tegernheim fest verwurzelt, auf Bezirks- und Diözesanebene nehme sie ihre Aufgaben zuverlässig und engagiert wahr und sei bei vielen Veranstaltungen präsent.

Vorsitzender Matthias Kreutz (r.) überreicht den Spendenscheck an Pfarrvikar Basil

Zum Abschluss überreichte Matthias Kreutz an Pfarrvikar Basil Iruthayasamy einen Spendenscheck über 1500 Euro für ein Brunnenprojekt.